Götz-Friedrich-Regiepreis:
Studiopreis:
Mizgin Bilmen
Spielzeit 2016/17  für
„Charlotte Salomon“

am Theater Bielefeld
Anna Drescher
Spielzeit 2016/17  für
„Weisse Rose“
am Theater Orchester Biel Solothurn
Ute M. Engelhardt
Spielzeit 2015/16  für
„Das schlaue Füchslein“

an der Oper Frankfurt
Alexander Fahima
Spielzeit 2015/16  für
„Der Triumph des Todes“

eine Ko-Produktion des Deutschen
Nationaltheaters Weimar mit dem
Kunstfest Weimar.
Nadja Loschky
Spielzeit 2014/15  für
„Madama Butterfly“

am Theater Bielefeld
Dorian Dreher
Spielzeit 2014/15  für
„Schwanengesang“

am Nationaltheater Mannheim
Yuval Sharon
Spielzeit 2013/14  für
„Doctor Atomic“

am Staatstheater Karlsruhe
Béatrice Lachaussée
Spielzeit 2013/14  für
„Jakob Lenz“

eine Produktion der Oper Köln
in der Trinitatiskirche
Julia Hübner
Spielzeit 2012/13  für
„Die erleuchtete Fabrik“

am Deutschen Nationaltheater Weimar
Anselm Dalferth
Spielzeit 2012/13  für
„Der mündliche Verrat“

am Nationaltheater Mannheim
Eva-Maria Weiss
Spielzeit 2011/12  für
„Aschenputtel“

an der Staatsoper Berlin
in der Werkstatt des Schiller Theaters
Tabea Kranefoed
Spielzeit 2010/11  für
„Die Bremer Stadtmusikanten“

am Theater Erfurt
bei den Domstufen-Festspielen
Benjamin Schad
Spielzeit 2010/11  für
„The Turn of the Screw“

an der Oper Köln
in der Trinitatis-Kirche
Elmar Supp
Spielzeit 2009/10  für
„Noahs Flut“

Zusammenarbeit mit dem Theater Heidelberg in der Hallenkirche St. Albert
Eva-Maria Höckmayr
Spielzeit 2009/10  für
„Pelléas et Mélisande“

am Theater Aachen
Sonderpreis Tischlerei der Deutschen Oper Berlin:
Elisabeth Stöppler
Spielzeit 2008/09  für
Peter Grimes
am Musiktheater im Revier
Gelsenkirchen
Maximilian von Mayenburg
Spielzeit 2014/15  für
„Xerxes“

am Theater Bielefeld
Johannes Erath
Spielzeit 2007/08  für
„Cendrillon
am Stadttheater Bern
Karan-Armstrong-Preis:
Benedikt von Peter
Spielzeit 2006/07  für
„Chief Joseph“
am Theater Heidelberg
Martin G. Berger
Spielzeit 2014/15  für
„Die Fledermaus“

am Staatstheater Hannover
Lorenzo Fioroni
Spielzeit 2004/05  für
„Johanna auf dem Scheiterhaufen“
am Staatstheater Kassel
Philipp Kochheim
Spielzeit 2003/04  für
„Tannhäuser“
  am Theater Heidelberg
Stefan Herheim
Spielzeit 2002/03  für
  „I Puritani“
am Aalto-Musiktheater Essen
Jörg Behr
Spielzeit 2001/02  für
„Hyperion“
am Freiburger Theater
Sebastian Baumgarten
Spielzeit 2000/01  für
„Tosca“
am Staatstheater Kassel
Franziska Severin
Spielzeit 1999/2000 für
  „Teofane“
am Stadttheater St. Gallen
 Michael Schulz
Spielzeit 1997/98 für
„Dialogues des Carmélites“
am Aalto-Musiktheater Essen