Julia Hübner

Julia Huebner studierte Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik & Theater/ Universität Hamburg und war Stipendiatin der Masterclass Schauspiel (Salzburger Festspiele/ Mozarteum).

Als Regieassistentin für Schauspiel und Musiktheater arbeitete Julia Huebner u.a. mit Karsten Wiegand und Corinna von Rad am Deutschen Nationaltheater Weimar, mit Joachim Schloemer beim Lucerne Festival, Festspielhaus St. Pölten, Théâtre du Ville Luxembourg, Théâtre La Monnaie Brüssel. Für die Sparte „Kunst aus der Zeit“ bei den Bregenzer Festspielen war sie 2009 als Produktionsleitung tätig.

Sie inszeniert meist Uraufführungen an der Schnittstelle zwischen Schauspiel und Musiktheater an der Opera Stabile/Hamburgische Staatsoper, dem Theater Freiburg, dem Theater Augsburg und dem Theater Osnabrück.

Ihre Arbeit „Die erleuchtete Fabrik“, ein Projekt mit Werken von Luigi Nono für Schauspieler, Sänger und dem Opernchor am Deutschen Nationaltheater Weimar wurde von der Kritik hoch gelobt. „Iolanta“, eine Opernproduktion mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen ist für den europäischen Young EARopean Award 2013 nominiert.

zurück / back >>